Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Käufer, welche Verbraucher i.S.d. Bürgerlichen Gesetzbuches sind, können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens 1 Tag nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (bei Fernabsatzverträgen § 312 d BGB), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Bei Fernabsatzverträgen steht eine unverzüglich nach Vertragsschluss in Textform mitgeteilte Widerrufsbelehrung einer solchen bei Vertrags-schluss gleich, wenn der Unternehmer den Verbraucher gemäß Artikel 246 § 1 Abs. 1 Nr. 10 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche unterrichtet hat.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Weingut Martin Bautz
Inh. Martin Bautz
Am Steffensberg 41
56850 Enkirch (Mosel)
Fax: +49 (0) 0 65 41 / 52 20
E-Mail
Das Widerrufsrecht gilt nicht für gewerbliche Käufer.

Rechtsfolgen des Widerrufsrechts

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz, höchstens bis zur Höhe des Warenwerts im Zeitpunkt des Eingangs bei Ihnen, leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung- wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre- zurückzuführen ist.

Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsmäßige Inge-brauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt, beispielsweise keine Verschmutzungen oder Beschädigungen an Etikett, Kapsel oder Flaschenverschluss oder der Flasche selbst vornehmen, bis feststeht, dass Sie von Ihrem Widerrufsrecht keinen Gebrauch machen.

Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr des Verkäufers zurückzusenden.

Sie haben die Kosten der Rücksendung paketversandfähiger Sachen zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

Hinweis:

Vom Widerruf sind gem. § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB ausgeschlossen:

Produkte, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten wurden (z. B. Flaschen, für die auf Wunsch des Kunden Sonderetiketten angefertigt wurden)

Ende der Widerrufsbelehrung